• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 107 Views

Auch wenn das Ergebnis knapp und etwas glücklich war, ist der Sieg trotz allem verdient. In der ersten Halbzeit ging es ständig hin und her. Die erste große Chance hatte die SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim nach 15 Minuten durch Edison Hajra. Dessen Schuss wurde nur mit Mühe zum Eckball abgeblockt. Die größte Chance für Elpersheim mündete in einem Lattentreffer in der 26. Minute. Die Partie fand größtenteils im Mittelfeld statt und sie lebte von der Spannung. Im zweiten Durchgang gewann die SGM mehr und mehr die Oberhand. Trotzdem hatte der SV Elpersheim die erste Großchance in der 52. Minute. Nikola Ilic brachte Löffelstelzen-Mergentheim allerdings nur sieben Minuten später durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 0:1 auf die Siegerstraße. Nach weiteren fünf Minuten baute sein Bruder Alexander die Führung aus, nachdem er alleine auf den Keeper zugelaufen war. Elpersheim wehrte sich nach Kräften gegen die drohende Niederlage und kam auch vereinzelt gefährlich vor das Tor der SGM. Das Anschlusstor zum 1:2 in der 90. Minute kam aber zu spät. Löffelstelzen-Bad Mergentheim brachte den Sieg nach einem mäßigen Spiel von beiden Seiten über die Zeit.

Ergebnis:
1. Mannschaft:   1:2

Torfolge:
0:1 Nikola Ilic 59. Min.
0:2 Alexander Ilic 64. Min.
1:2 90. Min.

Besonderes:
90+2 Rote Karte Elpersheim

Bruno Schumm

Share: