• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 95 Views

SGM kann Führung nicht halten

Bei verregnetem Wetter machte sich die SGM aus dem Taubertal auf den Weg nach Gammesfeld. Dem Platz war deutlich anzumerken, dass es die ganze Nacht geregnet hatte, weshalb das Spiel zu einer kleinen Schlammschlacht heranwuchs. Die SGM startete stark, glänzte durch eine schöne Spieleröffnung und gutes Zusammenspiel. So erarbeiteten sich die Gäste mehrere gefährliche Chancen. Die SGM stand sehr offensiv und konnte nach einer Balleroberung im Aufbauspiel der Gastgeber durch einen Fernschuss von Linda Böse mit 0:1 in Führung gehen. Auch nach dem frühen Tor blieb die SGM über weite Strecken das stärkere Team, zeigte vor dem gegnerischen Tor aber nicht die nötige Präsenz. Mit fortschreitender Spielzeit ließ sich die SGM immer mehr von der Spielweise des Gegners anstecken, der lediglich über weite Bälle aus der Defensive nach vorne kam. So passierte es, dass die Gastgeber kurz vor der Halbzeit glücklich zum 1:1-Halbzeitstand ausgleichen konnten.

Nach der Pause begann das Spiel hektisch. Beide Mannschaften ließen sich wenig Zeit im Spielaufbau und schlugen die Bälle nur weit nach vorne. Nach einem Eckball für die Gastgeber gingen diese per Kopfballtor mit 2:1 in Führung. Das Spiel wurde immer hitziger und umkämpfter, jedoch konnte keine Mannschaft deutliche Akzente setzen. Erneut waren es die Gastgeber, die 2 Minuten vor Ende das entscheidende 3:1 und damit den Endstand erzielten.

Share: