• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 77 Views

Wichtige 3 Punkte im ersten Heimspiel in Markelsheim

Nach der knappen Niederlage am vergangenen Freitag hatte die SGM am Sonntag im ersten Heimspiel in Markelsheim etwas wiedergutzumachen. Bereits im Hinspiel konnten die Taubertälerinnen gegen die TSG Heilbronn die ersten Punkte in der Regionenliga für sich verbuchen.

Die SGM startete selbstsicher in das Spiel und baute durch schönes Kombinationsspiel immer wieder Druck auf den Gegner auf. Bereits nach neun Minuten erzielte Tanja Hossfeld ersehnte 1:0 für die Gastgeber. Beflügelt von diesem Treffer spielten die Damen der SGM weiterhin frei auf. Keine fünf Minuten nach dem Führungstreffer erhöhte Natalie Cimander zum 2:0. Nach einer guten halben Stunde bekamen die Gäste aus Heilbronn einen Elfmeter, den sie zum 2:1-Halbzeitstand einschoben.

Keine zehn Minuten nach Wiederanpfiff wieder Pech für die SGM: Elfmeter für die TSG wegen Handspiel nach einem Eckball. Die Torschützin verwandelte erneut zum 2:2-Ausgleich. Bitter, aber die Taubertälerinnen ließen sich nicht beirren. Nach nur 120 Sekunden trifft Linda Bösel mit einem Distanzschuss zur erneuten Führung für die SGM. Weitere Chancen blieben dank der starken Torfrau der TSG Heilbronn ungenutzt. Als jedoch nach 90 Minuten der Schlusspfiff ertönte, war die Freude bei den Gastgebern groß. Mit diesem ersten Sieg in der Rückrunde können die Taubertälerinnen zwar ihre Platzierung noch nicht verbessern,  am Rest des Feldes dran.

Am kommenden Sonntag folgt das Auswärts-Derby gegen die SGM Westernhausen/Krautheim.

Share: