• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 73 Views

Bei brütende Hitze entstand, wie kaum anders zu erwarten, ein Spiel, das viele Wünsche offen ließ. Die Spielgemeinschaft, die auf viele Stammspieler verzichten musste, setzte das erste Highlight in der 16. Minute durch einen Pfostentreffer von Patrick Blazic. Obwohl der SV Berlichingen/Jagsthausen die etwas aggressivere Spielweise an den Tag legte kam er nicht zu nennenswerten Aktionen vor dem Tor des Gastes aus dem Taubertal. Desto überraschender war der Führungstreffer in der 24. Minute nach einem Eckball, als die Situation im Strafraum undurchsichtig wurde, und ein SV-Spieler aus kurzer Distanz einschob. Die Spielgemeinschaft war engagiert und versuchte den Ausgleichstreffer noch vor der Pause zu erzielen. Zu echten Chancen kam sie allerdings nicht. Nach dem Wechsel spielte Löffelstelzen/Bad Mergentheim weiter nach vorne und wurde auch für ihr Engagement belohnt. Patrick Blazic wurde in der 52. Minute schön freigespielt und lief danach alleine auf den Torhüter zu, den er mit einem Flachschuss zum 1:1 keine Abwehrmöglichkeit ließ. Wenig später ein großer Aufreger, den der Berlichinger Trainer mit „Da hatten wir großes Glück“ kommentierte. Was war passiert? Edison Hajra wurde kurz vor dem 16er, alleine vor dem Tor, gefoult. Der Pfiff des Schiedsrichters kam etwas zu früh, so  dass er den Vorteil, und damit das daraufhin erzielte Tor für die SGM nicht gelten ließ. Auch dass er das Foul nur mit einer Gelben Karte ahndete war großzügig. In der 64. Minute ging dann allerdings der Tabellendritte in Führung. Jörg Lehmann streichelte den Ball nach einem Freistoß mit dem Kopf am Torwart vorbei ins Tor. Aber nur eine Minute später konnten die Jagsttäler den Ausgleich zum 2:2 erzielen. In der Folge waren zwar beide Mannschaften bemüht, sie konnten aber keine großen Akzente mehr in einem kräftezehrenden Spiel setzen. So ging die Partie mit einem alles in allem gerechten Unentschieden zu Ende.

Ergebnis:

1. Mannschaft:   2:2

Reserve:                               5:1

 

Torfolge:

1:0                                  24. Min.

1:1          Patrick Blazic      52. Min.

1:2          Jörg Lehmann     64. Min.

2:2                                  65. Min.

Bruno Schumm

Share: