• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 75 Views

Die SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim hat sich den Sieg in Gammesfeld mehr als verdient. Zu Beginn war die Partie noch weitestgehend ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer aber, bekam der Gast mehr und mehr die Oberhand. Wobei auch die Spielvereinigung nicht ungefährlich agierte. In der 14. Minute brachte Dustin Heling die SGM nach einer tollen Kombination auf die Siegesstraße. Löffelstelzen-Mergentheim war viel präsenter und gewann mehr Zweikämpfe als die Heimelf. Auch nach dem Wechsel zeigten die Taubertäler mehr Siegeswillen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Gammesfeld. Die wiederum versuchten alles, um den Ausgleich zu erzielen, blieben aber ein ums andere Mal in der gut gestaffelten Hintermannschaft hängen. Henning Westphal ließ in der 56. Minute durch seinen Treffer dann keinen Zweifel mehr aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Nur dem überragend haltenden Keeper von Gammesfeld war es zu verdanken, dass sein Team nicht höher verloren hat.

Ergebnis:

1. Mannschaft:   0:2

Reserve: 2:4

 

Torfolge:

0:1          Dustin Heling                       14. Min.

0:2          Henning Westphal              56. Min.

Bruno Schumm

Share: