• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 86 Views

Nach einer verkrampften ersten Hälfte gewann die SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim verdient das Heimspiel auf dem Löffelstelzer Berg gegen den Tabellenvorletzten FC Billingsbach. Keine der beiden Mannschaften kam so richtig in Tritt und so entwickelte sich eine zähe Partie mit vielen Stockfehlern. Die ersten 45 Minuten brachten nur wenig Höhepunkte mit sich. Erst in der 2. Minute der Nachspielzeit gelang der SGM der Führungstreffer durch Dominik Stierle. Nach dem Wechsel kam die Heimelf besser aus der Kabine und drückte auf ein weiteres Tor. Robert Janesch gelang dieser dann in der 54. Minute mit einem satten Weitschuss unter die Latte. Billingsbach war zwar bemüht und kämpferisch stark aber der Gast blieb harmlos. In der 73. Minute kam dann die Chance zum Anschlusstreffer in Form eines Foulelfmeters. Patrick Jakob versenkte souverän und brachte sein Team in Rot wieder heran. Nur vier Minuten später stellte dann Tobias Vierneißel den alten zwei Tore Abstand wieder her. Das Spiel wurde zwar weiterhin intensiv geführt, es blieb aber bei dem 3:1 für Löffelstelzen/Bad Mergentheim.

Zuschauer:

ca. 100

 

Ergebnis:

1. Mannschaft:   3:1

Reserve: 4:2

 

Torfolge:

1:0          Dominik Stierle                   45.+2 Min.

2:0          Robert Janesch                    54. Min.

2:1          Patrick Jakob                       73. Min.

3:1          Tobias Vierneißel                77. Min.

 

Besonderes: 73. Min. Foulelfmeter für FC Billingsbach

Share: