• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 84 Views

Ein intensives Spiel, das von Kampf geprägt war sahen die Zuschauer auf dem Löffelstelzer Berg. Torraumszenen waren bis zur 31. Minute Mangelware. Dann hatte die SGM aber eine ganz dicke Torchance, die das Spiel immer besser in den Griff bekam. Weil sie nur den Pfosten in der 40. Minute traf, gingen die Mannschaften auch so in die Pause. Nach dem Wechsel war auch wieder die Spielgemeinschaft die etwas pressentere Mannschaft, schaffte es aber nicht, das Übergewicht in Tore umzumünzen. Niedersteten hielt dagegen und hatte ihrerseits in der 75. Minute die Führung auf dem Fuß. Erst acht Minuten vor dem Ende hätte auch Löffelstelzen/Bad Mergentheim das erste Tor des Spiels erzielen können. Es blieb aber bei dem gerechten Unentschieden. Die Schlussphase hatte es dann in sich. Niederstetten konnte nur durch ein Foul im Strafraum ein Treffer verhindern. Dies zog eine gelb-rote Karte für den TV und einen Elfmeter für die SGM mit sich. Nikola Ilic behielt die Nerven und versenkte souverän die Kugel im Tor. Der TV reagierte mit wütenden Angriffen, die Löffelstelzen/Mergentheim gut zu unterbinden wies. Aber in der 90. Minute gelang dann doch noch der Ausgleichstreffer durch Marco Döffinger mit einem Kopfball nach einem Freistoß für den TV Niederstetten. Die Punkteteilung hilft keinem der beiden Mannschaften und so gab es eigentlich zwei Verlierer an diesem Sonntag.

Zuschauer:           ca. 100

Ergebnis:             1. Mannschaft:    1:1

Reserve:            3:3

 

Torfolge:               1:0          Nikola Ilic                            87. Min.  Elfmeter

1:1          Marco Döffinger                 90. Min.

 

Besonderes:         87. Minute            Gelb-Rot für TV Niederstetten

87. Minute            Elfmeter für SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim

Share: