• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 68 Views

Eine Partie, die man nicht alle Tage sieht, fand auf dem Löffelstelzer Berg statt. Erwartungsgemäß machte die Heimelf das Spiel und ging auch durch Henning Westpahl in der 20. Minute in Führung. Weitere hochkarätige Chancen folgten. Es führte aber keine zu einem weiteren Treffer. Mit dem 1. Torschuss für den SV Westernhausen wendete sich das Blatt. Es kam die Zeit des Steffen Ostertag. Innerhalb von Acht Minuten brachte er sein Team auf die Siegerstraße. Dabei stellte sich die SGM allerdings nicht gerade Clever an. So ging es mit 1:3 in die Pause. Nach dem Wechsel verhinderte zunächst ein Pfostentreffer den Anschluss für Löffelstelzen-Mergentheim. Im unmittelbaren Gegenzug erhöhte Westernhausen auf 1:4 durch Adama Jammeht. Obwohl die SGM weiter spielbestimmend war, machte sie aber zu viele einfache Fehler und kam kaum noch zu guten Einschussmöglichkeiten. Der SV blieb seiner Linie treu und lauerte weiter auf Konter. Mit den Toren Fünf und Sechs durch Christoph Bieber und Max Schmidt in der 61. und 78. Minute war alles klar. Der 7. und letzte Torschuss von Westernhausen verfehlte allerdings in der 85. Minute sein Ziel.

Zuschauer:

ca. 100

 

Ergebnis:

1. Mannschaft:     1:6

Reserve:  6:2

 

Torfolge:

1:0           Henning Westphal             20. Min.

1:1           Steffen Ostertag                  37. Min.

1:2           Steffen Ostertag                  42. Min.

1:3           Steffen Ostertag                  45. Min.

1:4           Adama Jammeht                  48. Min.

1:5           Christoph Bieber                 61. Min.

1:6           Max Schmidt                        78. Min.

Share: