• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 71 Views

Stark ersatzgeschwächt ging die Mannschaft des Gastgebers SGM Löffelstelzen-Bad Mergentheim in die Partie. Nach anfänglichem abtasten, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf dem Löffelstelzer Berg. Große Möglichkeiten blieben aber auf beiden Seiten aus. Erst in der 23. Minute ergab sich die erste nennenswerte Chance für die Gäste aus Creglingen. Der Lupfer ging aber nicht nur über den Torwart, sondern auch weit über die Querlatte. Zwei Minuten später hatte die Spielgemeinschaft ihre dicke Chance. Diesmal strich die Kugel nur knapp am Pfosten vorbei. Danach bekamen die Gastgeber das Spiel immer besser in den Griff. In der 42. Minute war aber der FC mit einem Weitschuss in den Torwinkel erfolgreich. Der Torschütze hieß Achim Feidel. So ging es in die Pause. Nach dem Wechsel gab die SGM den Ton an. Creglingen verteidigte geschickt und ließ nur wenig zu. Tobias Vierneißel schloss dann aber in der 52. Minute ein schön vorgetragener Angriff mit einer Direktabnahme zum Ausgleich ab. Die 57. Minute hatte es wieder in sich. Erst rettete die Latte nach einem Eckball für den FC, der seinerseits nach der Parade des SGM-Keepers eine Ecke zugesprochen bekam. Die verwertete Jan Gehringer mit dem Kopf zur erneuten Führung. In der Folge berannten die Gastgeber das Tor von  Creglingen, die aber weiterhin wenig zuließen und ihrerseits immer wieder gefährliche Konter spielten. Jörg Lehmann verwandelte einen Strafstoß in der 78. Minute zum erneuten gerechten Ausgleich für Löffelstelzen-Bad Mergentheim. Die Gastgeber spielten weiter mutig nach vorn und versuchten den Dreier auf dem Berg zu halten, was aber nicht mehr gelang.

Zuschauer: ca. 100
Ergebnis:
1. Mannschaft: 2:2
Reserve:  1:3
Torfolge:
0:1           Achim Feidel                        42. Min.
1:1           Tobias Vierneißel                51. Min.
1:2           Jan Gehringer                       57. Min.
2:2           Jörg Lehmann                      78. Min.
Bruno Schumm
Share: