Etwas glücklich sicherte sich der Tabellenführer im Spitzenspiel auf dem Löffelstelzer Berg die Punkte in einem Match, das keinen Sieger verdient hätte. Nach anfänglichem abtasten entwickelte sich im ersten Durchgang eine offene Partei. In dem Kampfspiel ließen beide Mannschaften nicht viel zu, und so waren Torraumscenen Mangelwahre. Mit einem torlosen Remie ging es schließlich in die Pause. Nach dem Wechsel war die Heimelf das agilere Team. In der 50. Minute rette der Pfosten für den schon geschlagenen Keeper der SGM Weikersheim/Schäftersheim. Löffelstelzen/Bad Mergentheim blieb in der Folge immer wieder in der dicht gestaffelten Abwehr der Gäste hängen. So waren auch in Halbzeit Zwei kaum Chancen zu verzeichnen. Mit ihrem ersten Torschuss in der 61. Minute konnte Kai Stiefel von Weikersheim/Schäftersheim, die in dieser Situation etwas unsortierte Hintermannschaft der Heimelf, überwinden und das Tor des Tages erzielen. Die SGM Löffelstelzen/Mergentheim versuchte in der Folge alles, aber es sollte kein Treffer mehr für den Verfolger gelingen.

Zuschauer:           ca. 100

Ergebnis:               1. Mannschaft:   0:1

Torfolge:               0:1          Kai Stiefel             61. Min.

Bruno Schumm

Share: