• 4. August 2020
  • Alexander Mohr
  • Allgemein
  • 0
  • 108 Views

Eine intensive Partie sahen die zahlreichen Zuschauer auf dem Löffelstelzer Berg. Schon in den ersten 10 Minuten mussten beide Mannschaften verletzungsbedingt eine Auswechslung vornehmen. Sie schenkten sich nichts, ohne jedoch unfair zu sein. Es ging hin und her, wobei Nikola Ilic von der SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim in der 16. Minute mit einem schönen Schlenzer zum 1:0 einnetzte. Nur zwei Minuten später vereitelte Michel Deckert eine 100%ige Chance von Westernhausen, als er den Gegner alleine auf sich zukommen sah. Danach verflachte das Spiel zusehens auf beiden Seiten. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte passierte wieder etwas Spannendes. Sebastian Hettinger vom Gast nutzte seine Chance und schob den Ball freistehend am Keeper vorbei ins Tor. Nach dem Wechsel zog die Spielgemeinschaft das Spiel mehr und mehr an sich. Nach einem Eckball war dann Alexander Ilic in der 54. Minute zur Stelle und vollendete zur erneuten Führung für Löffelstelzen/Bad Mergentheim. Der SV Westenhausen gab nie auf und kam ihrerseits immer wieder gefährlich vor das SGM-Tor. Aber auch die Spielgemeinschaft suchte die Entscheidung. Als nicht ganz 80 Minuten gespielt waren kam sie dann. Der SV verlor einen Spieler innerhalb weniger Minuten durch zwei gelbwürdige Fouls. Und nur eine Minute später verwandelte Edison Hajra einen Eckball direkt im Kasten vom Gast zum 3:1. Westernhausen bäumte sich zwar noch einmal auf, aber Löffelstelzen/Bad Mergentheim brachte die Partie sicher nach Hause.

Ergebnis:
1. Mannschaft: 3:1
Reserve: 2:1

Torfolge:
1:0 Nikola Ilic 16. Min.
1:1 Sebastian Hettinger 45+1. Min.
2:1 Alexander Ilic 54. Min.
3:1 Edison Hajra 79. Min.

Besonderes: 78. Min. Gelb-Rote Karte Westernhausen

Bruno Schumm

Share: