Ergebnis:

1. Mannschaft:    2:3

Reserve:                3:2

 

Torfolge:

1:0 n.b. 07. Min.

2:0 n.b. 14. Min.

2:1 Nikola Ilic  34. Min.

2:2 Nikola Ilic  65. Min.

2:3 Nikola Ilic  88. Min.

 

Besonderes:         —

Die Mannschaft von Marcel Feuchtmüller und Sebastian Schumm sind so gefestigt, dass sie auch ein 0:2 nicht aus der Bahn werfen kann. In Westernhausen kamen sie schwer in die Partie und waren nach 14 Minuten schon mit zwei Toren im Rückstand. Nach und nach rissen sie das Spiel an sich und kontrollierten die Partie weitestgehend. Wieder konnte Nikola Ilic mit einem Dreier aufwarten und drehte mit seinen überaus sehenswerten Treffern das Spiel. Beim Ersten, in der 34. Minute, hob er nach schönem Zuspiel den Ball über den Westernhäuser Torwart zum Anschlusstor. Bis zum Seitenwechsel war die SGM zwar spielbestimmend, konnte aber mit keinem weiteren Tor glänzen. Nach dem Pausentee erspielte sich das Team ein deutliches Übergewicht und brachte die Heimelf immer wieder in Bedrängnis. Westernhausen fightete zwar dagegen, fand aber keine Mittel die SGM in Gefahr zu bringen. Zudem war die Defensive von Löffelstelzen-Bad Mergentheim immer aufmerksam und ließ keine Möglichkeiten zu. In der 65. Minute Nagelte Nikola die Kugel bei seinem zweiten Treffer unhaltbar in die Maschen. Von jetzt an rollte ein Angriff auf den nächsten Richtung Westernhäuser Tor. Zunächst rette für den SV Westernhausen noch der Pfosten bei einem Freistoßkracher von Henning Westphal. Doch gegen den Fallrückzieher von Niki an der 16 Metergrenze, kurz vor Spielende, hatten die Roten keine Chance. Und so holte sich das Team erneut einen verdienten Sieg.

Bruno Schumm

Share: